Für den Arbeitsbereich RomBuK (Bildung und Kultur im Rom e.V.) in unserem Archiv- und Dokumentationszentrum suchen wir zum baldmöglichsten Zeitpunkt eine*n ausgebildete*n Historiker*in, Politolog*in, Sozialwissenschaftler*in (oder vergleichbare wissenschaftliche Ausbildung).

Der Rom e.V. arbeitet seit über 30 Jahren als interkultureller, gemeinnütziger Verein für die Verständigung von Roma/Sinti und der Mehrheitsgesellschaft. Ziel ist die umfassende Teilhabe von Roma und Sinti. Neben dem Archiv- und Dokumentationszentrum zur Geschichte und Kultur der Roma betreiben wir eine Sozial-, Geflüchteten- und Integrationsberatungsstelle, eine Integrationsagentur, ein Familienzentrum und mehrere pädagogische Projekte.

Zentrale Bausteine von RomBuk sind neben Archiv- und Dokumentationszentrum die Bereiche Kultur und (Aus)bildung sowie Bekämpfung von Antiziganismus.

Folgende Tätigkeiten werden im Arbeitsbereich RomBuK ausgeführt:

  • Aufbereitung und Bereitstellung von Materialien für die Bildungsarbeit (Print und Web)
  • Weiterentwicklung und Durchführung von Veranstaltungen, Workshops, Seminaren, Vorträgen und Tagungen für unterschiedliche Zielgruppen und Multiplikator*innen aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen
  • Weiterentwicklung und Durchführung von Bildungsformaten im schulischen, außerschulischen und universitären Bereich
  • Entwicklung und Durchführung von Interviewprojekten mit Angehörigen der Minderheit
  • Mitarbeit bei der Erarbeitung von Publikationen, Vorträgen, Ausstellungen sowie Redaktion der online-Zeitschrift Nevipe
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Projekten zur Stärkung von Roma-Literatur und der Sprache Romanes
  • Öffentlichkeitsarbeit gegen Antiziganismus in allen seinen Erscheinungsformen
  • Einbeziehung von Kölner Roma und Sinti in das Kultur- und Bildungshaus
  • Akquisition von Drittmitteln
  • Anleitung und Betreuung von ehrenamtlich Tätigen

Was wir erwarten:

  • Hochschulabschluss
  • Erfahrung in interkultureller Arbeit, Konzept- und Projektentwicklung
  • Selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit und gängigen Publikationsformaten
  • Erfahrung in der Leitung kleiner Teams
  • Sprachkenntnisse in Romanes und/oder Serbokroatisch wünschenswert
  • Einschlägige Berufserfahrung wünschenswert

Was wir bieten:

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit in einem multiprofessionellen und multikulturellen Team
  • Fortbildung und Supervision
  • Vergütung angelehnt an TVÖD und Jobticket
  • Wochenarbeitszeit 39 Stunden
  • Zentrale Lage mit guter Verkehrsanbindung

 

Grundsätzlich kann der Arbeitsplatz auch mit 2 Personen in Teilzeit besetzt werden.

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet mit Option zur Verlängerung.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre zeitnahe Bewerbungen an ingrid.welke@romev.de

Bewerbungsschluss ist der 31.03.2019

Auskunft unter 0221/2786075


Für den Arbeitsbereich RomBuK (Bildung und Kultur im Rom e.V.) in unserem Archiv- und Dokumentationszentrum suchen wir zum baldmöglichsten Zeitpunkt eine*n ausgebildete*n Dokumentar*in, Archivar*in, Bibliothekar*in

Der Rom e.V. arbeitet seit über 30 Jahren als interkultureller, gemeinnütziger Verein für die Verständigung von Roma/Sinti und der Mehrheitsgesellschaft. Ziel ist die umfassende Teilhabe von Roma und Sinti. Neben dem Archiv- und Dokumentationszentrum zur Geschichte und Kultur der Roma betreiben wir eine Sozial-, Geflüchteten- und Integrationsberatungsstelle, eine Integrationsagentur, ein Familienzentrum und mehrere pädagogische Projekte.

Zentrale Bausteine von RomBuk sind neben Archiv- und Dokumentationszentrum die Bereiche Kultur und (Aus)bildung sowie Bekämpfung von Antiziganismus.

Folgende Tätigkeiten werden im Arbeitsbereich RomBuK ausgeführt:

  • Ordnen, Inventarisieren, Erschließen und Sichern der oben genannten Bestände
  • Bearbeiten von Anfragen und Betreuung von Nutzer/innen
  • Ausbildung von Angehörigen der Minderheit (berufliche Bildung, berufsvorbereitende Praktika)
  • aktive Sammlungstätigkeit von Schrifttum und Quellen zu Geschichte und Gegenwart von Kölner Sinti und Roma
  • Beobachtung und Auswertung von aktuellen Verlautbarungen von Politik, Behörden und Medien
  • Mitarbeit bei der Konzeption und Umsetzung archivpädagogischer Projekte;
  • Mitarbeit bei der Erarbeitung von Publikationen, Vorträgen, Ausstellungen
  • Weiterentwicklung und Pflege der Homepage im Bereich Archiv und Bibliothek
  • Pflege und Ausbau des „Modernen Antiquariats“
  • Kooperation mit anderen Dokumentationszentren zur Geschichte der Sinti und Roma in Europa
  • Kooperation mit Universitäten und anderen Einrichtungen zur wissenschaftlichen Aufbereitung der Bestände
  • Akquisition von Drittmitteln
  • Anleitung und Betreuung von ehrenamtlich Tätigen

Was wir erwarten:

  • Einschlägige Berufserfahrung
  • Ausbildungsbefähigung (bzw. Voraussetzung zum Erwerb) für „Fachangestellte für Medien und Informationsdienste“
  • Erfahrung in bzw. Bereitschaft zu interkultureller Arbeit
  • Kreativität
  • Selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Interesse an der Weiterentwicklung von Rom BuK
  • Gute Sprachkenntnisse insbesondere in Englisch

Was wir bieten:

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit in einem multiprofessionellen und multikulturellen Team
  • Fortbildung und Supervision
  • Vergütung angelehnt an TVÖD und Jobticket
  • Wochenarbeitszeit 39 Stunden
  • Zentrale Lage mit guter Verkehrsanbindung

 

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit Option zur Verlängerung.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre zeitnahe Bewerbung an ingrid.welke@romev.de

Bewerbungsschluss ist der 15.03.2019

Auskunft unter 0221/2786075


Rom e.V. Köln sucht ab 01.03.2019 oder später eine Schulmediatorin/ einen Schulmediator für unser Schulförderprojekt „Angle Dikhas“ in Vollzeit.

Der Rom e.V. arbeitet seit 30 Jahren als interkultureller, gemeinnütziger Verein für die Verständigung von Roma/Sinti mit der Mehrheitsgesellschaft. Der Verein ist ein interkulturelles Zentrum, betreibt mehrere pädagogische Projekte, eine Sozial-, Geflüchteten- und Integrationsberatung und ist seit 2017 Integrationsagentur.

Aufgaben:

  • Vermittlung zwischen Lehrern – Schülern – Eltern
  • Begleitung im Unterricht und zu (schulischen) Veranstaltungen
  • Hausbesuche
  • Durchführung von Elternveranstaltungen
  • Angebote (einzeln und in Gruppen) für Eltern und Schüler

Voraussetzungen:

  • Sprachkenntnisse in Serbokroatisch, Rumänisch, Bulgarisch und/oder
  • Romanes
  • Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Kooperationsfähigkeit

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Wochenarbeitszeit 39 Stunden
  • Vergütung angelehnt an TVÖD
  • Supervision und Fortbildung
  • Verkehrsgünstige Lage

Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2019. Eine unbefristete Fortführung des Projektes ist geplant.

Bewerbungen bitte an ingrid.welke@romev.de oder Rom e.V., Venloer Wall 17 in 50672 Köln. Auskunft unter www.romev.de oder Tel.: 0221/2786075


Rom e.V. Köln sucht ab 01.03.2019 oder später Sozialarbeiter*in oder Sozialpädagog*in mit Berufserfahrung für unser Schulförderprojekt „Angle Dikhas“.

Der Rom e.V. arbeitet seit 30 Jahren als interkultureller, gemeinnütziger Verein für die Verständigung von Roma/Sinti mit der Mehrheitsgesellschaft. Der Verein ist ein interkulturelles Zentrum, betreibt mehrere pädagogische Projekte, eine Sozial-, Geflüchteten- und Integrationsberatung und ist seit 2017 Integrationsagentur.

Aufgaben:

  • Weiterentwicklung des Konzeptes
  • Kooperation mit Schulamt und Jugendamt der Stadt Köln
  • Führung von haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiter*innen
  • Kontaktpflege mit den beteiligten Schulen
  • Regionale und vereinsinterne Netzwerkarbeit
  • Berichtswesen/Dokumentation
  • Elternarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Sozialpädagoge*in oder Sozialpädagog*in)
  • Erfahrung in der Leitung von kleinen Teams
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Kooperationsfähigkeit
  • Interesse an der Entwicklung der Gesamteinrichtung

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Wochenarbeitszeit 39 Stunden
  • Vergütung angelehnt an TVÖD
  • Supervision und Fortbildung
  • Verkehrsgünstige Lage

Sprachkenntnisse in Serbokroatisch, Rumänisch, Bulgarisch oder Romanes sind wünschenswert. Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2019. Eine unbefristete Fortführung des Projektes ist geplant.

Bewerbungen bitte an ingrid.welke@romev.de oder Rom e.V., Venloer Wall 17 in 50672 Köln. Auskunft unter www.romev.de oder Tel.: 0221/2786075

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.


Rom e.V. Köln sucht zum 1.3.2019 oder später eine Lehrkraft für Deutsch und Alphabetisierung 2 x wöchentlich für jeweils 3 Stunden tagsüber auf Honorarbasis oder als Minijob. Unser niedrigschwelliges Angebot ist speziell für Roma Frauen. Sie lernen in einer kleinen Gruppe individuell je nach Vorkenntnissen.

Der Rom e.V. arbeitet seit über 30 Jahren als interkultureller, gemeinnütziger Verein für die Verständigung von Roma/Sinti und der Mehrheitsgesellschaft. Ziel ist die umfassende Teilhabe von Roma und Sinti. Neben dem Archiv- und Dokumentationszentrum zur Geschichte und Kultur der Roma betreiben wir eine Sozial-, Geflüchteten- und Integrationsberatungsstelle, eine Integrationsagentur, ein Familienzentrum und mehrere pädagogische Projekte.

Weitere Auskünfte unter 0221/2786075

Schriftliche Kurzbewerbungen bitte bis zum 20.02.2019 an ingrid.welke@romev.de


Kleinbusfahrer*in

für Kita Amaro Kher in Teilzeit gesucht.
Erweitertes Führungszeugnis, Personenbeförderungsschein und absolute Zuverlässigkeit erforderlich.
Schriftliche Bewerbung bitte an ingrid.welke@romev.de Auskunft unter 0221/242536


Honorarkräfte gesucht!

Die Nachmittagsbetreuung von Amaro Kher sucht Honorarkräfte
Ab Oktober 2018!
Amaro Kher – in Romanes „Unser Haus“ – ist seit August 2004 ein Schul- und Integrationsprojekt unter Trägerschaft des Rom e. V. Dieser setzt sich für die politischen und sozialen Belange von Roma ein.

Der Nachmittagbereich des Schulprojekts sucht Honorarkräfte zur Unterstützung der AGs. (Tanzen, Musik, Kunst, Fußball etc.)

Wir sind offen für neue Ideen und freuen uns über Kreative Mitarbeiter.

Arbeitszeiten: Von 13 bis 16 Uhr

Kontakt: Nachmittag Amaro Kher
Sdenka Ramírez und Johanna Spaude
Tel.: 0176 31204502
nachmittag@amaro-kher.de


Pädagogische Fachkraft


Für das Team von „Amaro Kher“ Kita und Familienzentrum suchen wir ab sofort eine ausgebildete pädagogische Fachkraft.

Der Rom e.V. arbeitet seit 30 Jahren als interkultureller, gemeinnütziger Verein für die Verständigung von Roma/Sinti mit der Mehrheitsgesellschaft. Der Verein ist ein interkulturelles Zentrum, betreibt mehrere pädagogische Projekte, eine Sozial-, Geflüchteten- und Integrationsberatung und ist seit 2017  Integrationsagentur.

In der Kita werden bis zu 22 Kinder aus Roma- und Flüchtlingsfamilien im Alter von 2-6 Jahren in 2 Kleingruppen betreut und gefördert.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung/Studium im pädagogischen Bereich (Erzieher*in, Sozialpädagoge*in, Heilpädagoge*in oder vergleichbare Ausbildung)
  • Erfahrung in der elementarpädagogischen Arbeit mit Kindergartenkindern
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Kooperationsfähigkeit
  • Interesse an der Entwicklung der Gesamteinrichtung

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Multiprofessionelles Team
  • Wochenarbeitszeit 39 Stunden
  • Vergütung angelehnt an TVÖD
  • Supervision und Fortbildung
  • Verkehrsgünstige Lage

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Schriftliche Bewerbungen bitte an Rom e.V., Ingrid Welke, Venloer Wall 17, 50672 Köln oder ingrid.welke@romev.de Tel.: 0221/2786075


Pädagogische Fachkraft


Das Team von Amaro Kher sucht ab 1.Januar 2019 eine pädagogische Fachkraft in Teilzeit für den Nachmittagsbereich des Schulprojektes.

Amaro Kher wurde 2004 vom Rom e.V. für Roma-Flüchtlingskinder gegründet. Seit 2016 werden hier Kinder/Jugendliche auch aus anderen Zuwanderungsgruppen  im Alter von 10-14 Jahren vormittags beschult und nachmittags pädagogisch betreut und gefördert.  Ziel ist es, die Kinder auf die Regelschule vorzubereiten und sie in ihrer Gesamtpersönlichkeit zu stabilisieren. Daher orientiert sich das pädagogische Konzept an Grundsätzen der Resilienzförderung und Traumapädagogik. Das schließt auch intensive Elternarbeit und Kooperation mit Ärzt*innen, Therapiezentren und Behörden mit ein.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung/Studium im pädagogischen Bereich (Erzieher*in, Sozialpädagog*in, Heilpädagog*in oder vergleichbare Ausbildung)
  • Erfahrung in der gruppenpädagogischen Arbeit mit Kindern
  • Erfahrung in Flüchtlingsarbeit, Resilienzförderung und Traumapädagogik wünschenswert.
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Belastbarkeit
  • Selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Kooperationsfähigkeit im multiprofessionellen Team

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Multiprofessionelles Team
  • Wochenarbeitszeit 25 Stunden
  • Vergütung angelehnt an TVÖD
  • Supervision und Fortbildung

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sowie  männliche Bewerber  sind erwünscht. Auskunft unter 0221-2786075

Bewerbungen bitte an:
Ingrid Welke ingrid.welke@romev.de und Ruza Andlar  ruza.andlar@amaro-kher.de


Das Team von Amaro Kher – Schulprojekt sucht ab sofort:

• Praktikant*innen im Bachelor Erziehungswissenschaften oder Lehramtsstudiengänge
• Student*innen für den Bereich Lernförderung
• Engagierte Freiwillige für die Einzelförderung der Kinder und Unterstützung im Unterricht.

.Amaro Kher wurde 2004 vom Rom e.V. für Roma-Flüchtlingskinder gegründet. Seit 2016 werden hier Kinder/Jugendliche auch aus anderen Zuwanderungsgruppen im Alter von 10-14 Jahren vormittags beschult und nachmittags pädagogisch betreut und gefördert. Ziel ist es, die Kinder auf die Regelschule vorzubereiten und sie in ihrer Gesamtpersönlichkeit zu stabilisieren. Daher orientiert sich das pädagogische Konzept an Grundsätzen der Resilienzförderung und Traumapädagogik. Das schließt auch intensive Elternarbeit und Kooperation mit Ärzt*innen, Therapiezentren und Behörden mit ein.
Wir bieten
• Zusammenarbeit mit multiprofessionellem Team
• Möglichkeit zur beruflichen Weiterentwicklung und Gelegenheit neue wertvolle Erfahrungen zu sammeln
• Viel Spaß und Herausforderungen, die nur Kinder geben können

Kontakt:
Ruza Andar ruza.andlar@amaro-kher.de
Telefonnummer 017624 56 76 14